Barrierefrei auf den Großen Arber

CSU Bürgermeisterkandidatin Elisabeth Pfeffer lud die Zwieseler Seniorinnen und Senioren zu einer Fahrt auf den Großen Arber ein.
Hatte es am Morgen noch in Strömen geregnet, so zeigte sich der Himmel pünktlich zur Abfahrt von seiner besten Seite. Vom Busbahnhof Zwiesel ging es im Bus bis zur Talstation des Großen Arbers, wo die knapp 50 Teilnehmer von Otto Stadler begrüßt und zur Gondel begleitet wurden.
Bequem ging es mit der Gondel und dem Aufzug in die Eisensteiner Hütte, wo sich alle mit Kaffee und Kuchen stärkten, um dann anschließen gemeinsam zu musizieren und zu singen. Karl Stangl zückte spontan seine Trompete, um einem der Gäste ein Geburtstagsständchen zu spielen. Elisabeth Pfeffer betonte, dass sie mit der Fahrt die Wertschätzung der Zwieseler Senioren zum Ausdruck bringen will und sich Zeit für deren Anliegen nimmt, besonders wichtig sei ihr aber zu zeigen, wie das Thema Barrierefreiheit von der Arber Bergbahn umgesetzt wird. Der Weg vom Parkplatz Talstation bis zur Eisensteiner Hütte ist absolut barrierefrei.